Geschichte & Wappen

Wappengeschichte

Das wachsende silberne Pferd im oberen Feld bezieht sich auf die Kirche am Berg nahe Vachendorf, eine der oberbayerischen Schimmelkirchen, mit der eine der so genannten Schimmelsagen verbunden ist. Das Georgspatrozinium dieser Kirche weist auf eine frühe bajuwarische Besiedlung der Gegend hin. Die von einem Legionärsschild überdeckten gekreuzten Lanzen im unteren Feld versinnbildlichen den archäologisch bedeutsamen Fund eines römischen Militärdiploms in Geiselprechting und die Tatsache, dass die Besiedlung der Gemeindemarkung bis in die römische Zeit zurückgeht.

Wichtige Nachrichten

Um dem derzeitigen Vertragsverletzungsverfahren durch die EU entgegenzuwirken und vorhandene Defizite im Vollzug der Umgebungslärmrichtlinie zu beheben, erstellt das bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eine zentrale Lärmaktionsplanung für Hauptverkehrsstraßen im Sinne von § 47b Nr. 3 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BlmSchG) außerhalb von Ballungsräumen und für Bundesautobahnen innerhalb von Ballungsräumen
Die Gemeinde Vachendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Fachkraft für den Bauhof Vachendorf (m/w/d)
in Vollzeit (39 Wochenstunden)
Interviewer bitten um Auskunft
Die Gemeinde Vachendorf informiert ihre Bürger über den Winterdienst

Info & Kontakt

Postanschrift

Gemeinde Vachendorf
Hauptstr. 15
83377 Vachendorf

Telefon: 0861 69989
Telefax: 0861 60950
E-Mail: infovachendorfde
I-Net: http://www.vachendorf.de 

Öffnungszeiten

Mo. bis Fr.  8:00-12:00 Uhr
Di.  auch 17:30-18:30 Uhr

Sprechzeiten 1. BGM

Mo. 08:00 Uhr - 09:00 Uhr
Di. 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
Fr. 14:00 Uhr - 15:00 Uhr
(oder nach Vereinbarung)
Email: bgmvachendorfde